SCHNECKENHAUS

Schneckenhaus (Sozialpädagogische Arbeit)

Die Schuleingangsphase wird durch unsere Sozialpädagogische Fachkraft, Frau Thies-Andermahr, im Schneckenhaus unterstützt.

Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Kindertagesstätten

  • Schaffung eines sanften Übergangs von der Kindertagesstätte in die Grundschule; gemeinsame Aktionen in Schule und Kita
  • Austausch über die Ergebnisse des Schulspiels mit den Kindergärten und nach Bedarf mit den Eltern

Zusammenarbeit mit den Grundschullehrkräften

  • Vom Schuleintritt bis zu den Herbstferien finden Beobachtungen im Unterricht und Testungen der Lernausgangslagen statt
  • Daraus resultierende Fördermaßnahmen werden in Absprache mit den Grundschullehrern/Sonderpädagogen beschlossen
  • Planung und Durchführung der kompetenzorientierten Fördermaßnahmen in innerer und äußerer Differenzierung
  • Unterrichtsbegleitung mit dem Ziel der Unterstützung und Stabilisierung von Kindern im Unterricht

Förderangebote

Die Förderangebote werden über ein Halbjahr oder länger wöchentlich in Kleingruppen durchgeführt.

  • Förderung der Grobmotorik und Wahrnehmung
  • Förderung der Feinmotorik und Graphomotorik (z.B. Stifthaltung, Schreibmotorik…)
  • Förderung der phonologischen Bewusstheit (z.B. Anlaute hören, Reime, Silben…)
  • Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen
  • Förderung der Lesekompetenz (RTI)
  • Förderung der mathematischen Basiskompetenzen
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT) nur im 2. Lernjahr

Da Frau Thies-Andermahr ausgebildete MKT-Trainerin ist, bietet sie für einige Kinder das Training in der Schule an. 

Gemeinsam mit der Klassenleitung wird überlegt, welche Kinder für dieses Training geeignet sind und die Eltern erhalten eine schriftliche Einladung.

Trainiert werden der Umgang mit Aufgaben und Selbststeuerungskompetenzen. Das Training spricht mehrere Bereiche an: Reflexiver Arbeitsstil, Training aller Sinne, Entspannung, Verhalten, Selbstbewusstsein und Motivation.

Die Kinder lernen Schritt für Schritt sich selbst zu instruieren und Positives Verhalten wird trainiert. 

Die erlernte Methode, von der alle Kinder profitieren, hilft ihnen bei den Hausaufgaben und im Lernalltag besser zurecht zu kommen.

Das MKT Training besteht aus 6 Trainingseinheiten von 90 Minuten, zwei Elterninformationsabenden und einem abschließendem Elterngespräch.

Die verpflichtende Teilnahme an beiden Elternabenden, als auch die regelmäßige Teilnahme der Kinder am Training, sind die Voraussetzung für den Erfolg der Methode.

Zusammenarbeit mit den Eltern

  • Elternberatung mit Grundschullehrkraft/Sonderpädagoge
  • Themenbezogene Elternabende in der Schule
  • Elternberatung, Elterngespräche

(Email: schneckenhausregenbogenschule@t-online.de)

Zusammenarbeit mit innerschulischem Netzwerk

  • Zusammenarbeit mit den Fachkräften des offen Ganztags (OGS)
  • Zusammenarbeit mit den Schulassisten*innen
  • Zusammenarbeit mit den Schulsozialarbeitern

Netzwerkarbeit

Kooperation mit außerschulischen Institutionen wie Kinderarztpraxen, Therapeuten, sozialpädiatrischen Zentren, Jugendamt, Erziehungsberatungsstellen, Kindergärten, Schulpsychologische Dienst, Arbeitskreisen

Videos zum Mitmachen

Unsere Sozialpädagogin Frau Thies-Andermahr hat ein paar Videos aufgenommen. Weitere Erklärungen sind im 1. Video. Viel Spaß beim Schauen.

Hinweis: Der Verlag hat die im Video gezeigte“… Nutzung des Materials aufgrund der schulischen Situation während der Schulschließungen wegen der Corona-Pandemie“ bestätigt. Diese Videos dürfen nicht heruntergeladen oder an Dritte weitergegeben werden. In diesem Falle würde derjenige, der die Videos weiter veröffentlicht haftbar gemacht werden!

Termine